Review of: Herrin Erzieht

Reviewed by:
Rating:
5
On 14.07.2020
Last modified:14.07.2020

Summary:

Wir bieten nur HTML5-Spiele auf dieser Plattform.

Herrin Erzieht

Herrin erzieht untergebenen Sklaven - auf hggd8.com gibt es die besten Porno Filme zum Thema Herrin erzieht untergebenen Sklaven. Schau dir. Gnadenlose Herrin erzieht Sklaven! Traumfrau, Erziehung, Anziehen, Damen, Verwirklichen, Katzen. Petplay der besonderen Art. Hier wird ein deutscher Sklave von seiner Domina beim Hü-Hott Spiel malträtiert. Mit Gerte reitet die strenge Lackschlampe ihr.

Deutsche Herrin erzieht Pferdesklaven mit der Gerte

Watch Deutsche Domina Erzieht Eine Neue Sklavin video on xHamster - the ultimate collection of free German Xpaja hardcore porn tube. Herrin erzieht untergebenen Sklaven - auf hggd8.com gibt es die besten Porno Filme zum Thema Herrin erzieht untergebenen Sklaven. Schau dir. Herrin Erzieht Sklaven - 19 Videos. Und auch: Fuss Sklave, Herrin Silvia, Herrin Pisst, Sperma Sklave, Leder Herrin.

Herrin Erzieht Wer erzieht wen in einer gleichberechtigten Beziehung? Video

Fesseln - Kompletter Film

Ansonsten ist zu prüfen, ob er wirklich devot ist, oder eben nur dominiert und bespielt werden möchte. Ist das der Fall, stellt sich die Frage, ob es einen Kompromiss gibt, oder ob es einfach daran liegt, dass man als Femdompaar nicht zusammen passt.

Zu wenig Konsequenz führt die Regeln unweigerlich ad absurdum. So wie dieses Zitat, welches ich einmal gehört habe:. Wenn die Regeln nicht eingehalten werden müssen, wird sich Sub den Raum mehr und mehr zurück erobern.

Er wird die Dinge wieder so machen, wie er es möchte, ohne Rücksicht auf die FemDom. Er wird sich jedoch nicht besser fühlen. Ganz im Gegenteil, wird er sich als Sub nicht ernst genommen fühlen und wird seinerseits seine FemDom nicht ernst nehmen.

Sie verliert an Position und beide werden damit nicht glücklich sein, wenn sie im Grunde ihres Herzens ein wirkliches Femdompaar sind.

Ungerechte und willkürliche Strafen haben bei der Disziplinierung in Bezug auf Regeln keinen Platz. Sollte man dieses Spiel der Willkür lieben, wäre eine klare Trennung von den Regeln sinnvoll.

Als Strafspiel würde sich eher eine Aufgabe, welche nicht korrekt erfüllt werden kann, besser eignen. Es gibt zahlreiche Subs, welche eine ungerechte Strafe als sehr schmerzlich und enttäuschend empfinden.

Wenn sie wissen, warum sie bestraft werden und der Bezug zur Regel gegeben ist, können sie die Strafe gut annehmen. Frust jedoch wirkt sich demotivierend für den Sub aus.

Enttäuschung ist wie ein langsam wirkendes Gift. Die FemDom wird mehr und mehr enttäuscht, wenn Sub die Regeln immer und immer wieder bricht.

Der Sub genauso, sollte sie sich nicht um seinen Verfehlungen kümmern und diese nicht beachten. Daher ist es wichtig, dass Disziplinierung immer ein wenig im Alltag präsent ist.

Nichtbeachten von Regeln sollen bemerkt und geäussert werden — befolgen von Regeln mit einem Lächeln oder einem Lob quittiert werden. Sowohl FemDom wie Sub profitieren von einer gelungenen Disziplinierung.

Sie entwickeln sich gemeinsam weiter und erklimmen neue Sphären in ihrer Femdombeziehung. Save my name, email, and website in this browser for the next time I comment.

Abonniere den Newsletter für spannende Infos:. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 4 Kommentare.

Hinterlassen Sie eine Antwort Save my name, email, and website in this browser for the next time I comment. Deine Nachricht ist mir wichtig - und du bekommst von mir garantiert eine Antwort.

Schreibe mir, was dich bewegt! Auch in der Wohnung meiner Tante änderte sich einiges. Ich bekam das Zimmer meines Onkels und dessen Sachen gingen auch auf den Sperrmüll.

In mein neues Zimmer kam mein Bett rein und mein kleiner Schreibtisch. Beim Auspacken meiner Spielsachen war meine Tante mit dabei und nahm mir einiges an Spielzeug ab, grade wenn es mit Waffen oder ähnlichem zu tun hatte.

So fehlten meinen Planmobil-Soldaten dann die Gewehre und den Indianern die Speere. Bei der Kleidung war sie gar nicht kompromisslos. Ich durfte fast alle Kleidung behalten.

Auch machte sie keine Anstalten, an die wenn auch offene, Tür zu klopfen oder ähnliches. Ich konnte es damals noch nicht formulieren, aber der fast vollständige Verlust meiner Privatsphäre machte mir zu schaffen und war sehr unbehaglich für mich.

Dann aber folgt der Alltag, als sie wieder in die Schule musste und ich wieder in die Vorschule. In der Vorschule war meine Lehrerin Frau Richard.

Sie ist eine Kollegin meiner Tante und so kennen sich die beiden natürlich schon seit Jahren. Der erste morgen bei Frau Richard war etwas merkwürdig, denn wir waren recht früh da, da sich meine Tante noch auf den Unterricht vorbereiten musste und so war ich schon um viertel nach sieben bei Frau Richard.

Im hinteren Teil, der Vorbereitungsraum der Vorschule, stand ein Sofa. Dort durfte ich mich setzen und Frau Richard war sehr nett zu mir.

Ich antwortete recht nüchtern, weil ich meine Situation noch nicht richtig erkannt hatte, aber irgendwann hatte sie mich soweit, dass ich heulen musste.

Es schien fast als wollte sie mich zum Heulen bringen und mich heulen sehen, damit sie mich dann auch trösten konnte. Im Nachhinein war das ein völlig herabwürdigendes und demütigendes Gespräch, aber sie nahm mich in den Arm und so merkte ich auch bei ihr, dass sie kein Freund von Deo war.

Lauren brachte derweil, dem Sklaven Rauch ins Gesicht blasend, Elektroden an seinem Hodensack und an seinen Brustwarzen an, die durch Öffnungen in der Pritsche von unten zugänglich waren.

Dabei passte sie genau den Moment ab, an dem er die Wähltaste drückte, um den Strom zuzuschalten. Lady Patricia machte es sich derweil bei ihren Kolleginnen gemütlich, die Fernsteuerung für die Maschine in der Hand, während Lauren den Strom bediente.

Kurz darauf veränderte sich die Körperspannung des Sklaven, der bislang ziemlich aufgeregt geatmet hatte.

Die Ladies merkten, dass er alles darauf setzte hier so glaubwürdig wie möglich rüberzukommen. Und Sklave hatte sich freiwillig für das Camp gemeldet!

Jetzt verfluchte er es gerade, war er doch vielmehr nur das Belustigungsobjekt für die drei Ladies. Mit schwirrendem Kopf wurde er losgeschnallt und in seine Box im Stall geführt, bereit für die abendlichen Aktivitäten im nächsten Kapitel.

Der erste Tag im Sklavencamp war vorrüber. Mit Sonnenuntergang hatten die Herrinnen die Sklaventierchen zurück in den Stall beordert, zur Fütterung und Reinigung.

Danach entschied jede der Herrinnen eigenständig über die weitere Erziehung, je nach Präferenz. Herrin Patricia hatte sich die Analschlampe zur privaten Audienz einbestellt.

Die Lady trug dabei eine schwarze, kurzärmlige Lederbluse, einen knielangen Lederrock sowie 12cm Highheels. Der Körper, nackt, rasiert mit Striemen und Schrammen übersäht, leicht gebräunt von der Arbeit des Tages gefiel der Herrin schon recht gut, besonders die Veränderung die die letzten 24 Stunden mit sich gebracht hatten.

Dabei bohrte sich dessen Absatz langsam in die Haut des Delinquenten. Immer fester drückte die Herrin, immer fester musste der Sklave sich aufrichten um nicht nach hinten umzukippen, wissend, dass er sich so selber Schmerzen zufügte.

Aber der Gehorsam hatte vorrang vor dem eigenen Wohlbefinden. Zufrieden registrierte die Herrin die gute Erziehung des Dieners vor sich und nutzte dies sogleich zu Ihrem Vorteil.

Die Schlampe erblickte erst jetzt die kleine graue Pappschachtel, zog diese ungeschickt zu sich heran, fummelte nervös an dem Deckel herum.

Als der Karton endlich offen vor ihm lag, sah er eine milchig trübe Masse, starker Latexgeruch strömte ihm entgegen. Eine Viertelstunde später konnte die Herrin sich an dem Gummiobjekt ergötzen, in das das Sklaventier sich verwandelt hatte.

Milchiges Latex bedeckte diesen vollständig, lediglich Nasenlöcher, Augenöffnungen und der Mund waren frei geblieben, sowie natürlich ein Schrittreissverschlusss.

Glitschig eingeschmiert schien sich dieses Teil gerade zu nach dem Po des Latextierchens zu sehnen, der im Camp offiziell zur Analschlampe bestimmt worden war.

Dabei muss der Leser wissen, dass dieses Los kein Zufall war, sondern lediglich den Erziehungsfocus bestimmt, die sogenannte Analschlampe war in diesem Bereich nämlich immer zickig gewesen und die Herrin Isa wollte dies im Camp nur zu gern ändern.

Die Herrin lachte schallend, wusste sie doch, dass dieser 20cm hohe und an der dicksten Stelle 5 cm breite Stöpsel dem Sklaven gerade wie ein Ding der Unmöglichkeit vorkam.

Schnell bereute er sein Verhalten, und öffnete den Schrittreissverschluss. Das Sklaventierchen robbte artig in Position, positionierte sorgsam das Poloch und fühlt nun zum ersten Mal den Druck des Gummikegels auf den Eingang zu seinem Inneren.

Gemütlich erhöhte oder senkte Lady Patricia das Gewicht, wissend, dass die Schlampe vor ihr nun einiges an Muskelkraft braucht um die kauernde Position zu wahren um ein weiteres Eindringen des Buttplugs zu verhindern.

Es war viel mehr an der Zeit, ihn noch fester in Gummi zu fesseln, eine transparente Latexmaske war der erste Schritt dazu, vor dem Mund des Sklaven blähte sich nun mit jedem Atemzug ein Gummibeutel auf, er musste also zusätzlich zur Konzentration auf sein Hinterteil auch seine Atmung disziplinieren um überhaupt an genug Frischluft zu bekommen.

Die Herrin hielt eine schwarze Latexzwangsjacke nach oben, mit deren Schnallen sie schon eine ganze Weile gespielt hatte.

Auch diese Jacke wird dir sicher gefallen, so sehr, dass du sie gar nicht ausziehen kannst. Das Geräusch, als jetzt Gummi auf Gummi seine Arme hochglitt löste in dem Delinquenten — einmal ganz besondere Gefühle aus, wusste er doch, dass das Material zwar dünn, aber doch viel stärker als er sein würde, und er in totaler Wehrlosigkeit vor der Herrin war.

Gleichzeitig schloss sich Schnalle um Schnalle der Jacke auf seinem Rücken, wurde seine Arme nach hinten gezerrt, war er so hilflos wie ein Baby.

Trotz seiner analen Abneigung, konnte der Sklave nur an eines denken — der Herrin ganz und gar zu gefallen. Immer und immer wieder nickte er mit dem Kopf uns sagte leise.

Dem Prügelknaben des Bootcamps, der zwischen zwei Pfählen am Musterungsplatz kniete, war trotzdem eiskalt.

Die Herrin hatte nämlich für diesen Tag die Abstrafung angeordnet bei der er die im Camp angesammelten Hiebe erhalten würde.

Die Ankündigung, dass er danach nicht mehr im Garten eingesetzt werden würde, konnte ihn nicht aufmuntern, weil dies eher auf seinen Zustand nach diesem Samstagmittag hindeutete.

Sklave kniete nun schon eine Stunde zwischen den beiden massiven Pfählen, betrachtete die Eisenringe am Boden und oben an der Spitze, von denen schwarzen Ketten herabhingen.

Die Sonne brannte bereits auf dem Rücken, auf dem unzählige Kratzer, Striemen und Rötungen von der Gartenarbeit zu sehen waren.

Die Eier des Sklaven steckten in einer Dornenmanschette, fünf Kilo Bleigewichte baumelten daran, nur damit er es nicht allzu gemütlich haben würde.

Ohne dass er sie kommen hörte, er war zu sehr in Gedanken versunken, stand plötzlich Aufseherin Vanessa vor ihm, heute ganz in Latex gekleidet.

Sie trug ein hellgraues Poloshirt aus Latex, dazu eine schwarze Hose und Latexstiefel. Wie immer sah sie von oben ruhig und sachlich auf den Campteilnehmer herab.

Die Aufseherin wurde von manchen Sklaven anfangs ausgetestet, vermuteten sie doch, dass sie sich erst in der Ausbildung befände.

Dies hatten aber alle bereut, erwies sie sich doch schnell als fordernd, geradezu penibel und in der Sache absolut unnachgiebig.

Deswegen schossen die Hände des Sklaven geradezu in die Lederschlaufen, die Vanessa nun wortlos offenhielt.

Es war klar, dass der Sklave nun gleich zwischen den Pfählen stehen würde. Auch die Hodenmanschette wurde entfernt um ungehinderten Zugang zu schaffen.

Zum Abschluss stellte sie sich genau vor das Sklaventier, sah ihm fest in die Augen bis der Blick demütig nach unten ging.

Im gleichen Moment hörten beide den Pfiff aus dem Garten, Mittagspause für die Arbeitstiere. Bald würden die Herrinnen sich im Hof versammeln um mit dem Prozedere zu beginnen.

Hinter dem Sklaven hatte Vanessa bereits zwei Tische mit Züchtigungsinstrumenten arrangiert. Einen für Peitschen und Klatschen, einen für Rohrstöcke.

Lachend und in froher Erwartung eines Camp-Höhepunkts näherten sich die Ladies Patricia, Isa und Lauren ….

Die Herscherinnen traten ins Blickfeld des Prügelknaben. Tief bohrte sich der Blick in den gefesselten Diener hinein.

Sklave fror gerade zu ein, bewegte sich keinen Milimeter mehr. Die Aufseherin hatte das Notizbuch hervorgeholt, blätterte kurz und summierte Schläge mit den Paddeln — zum Aufwärmen, mit den Rohrstöcken zur Strafe — und mit den schweren Gummistöcken — zur Krönung.

Durch die Augenöffnungen konnte er immer noch auf Lady Patricia blicken, die den Schlauch der Maske in der Hand hielt. Doch er bekam keine Luft!.

Lauren und Isa griffen sich jeweils ein gelochtes Holzpaddel, gingen in Position — der Sklave jetzt an den Ketten zerrend, während Lady Patricia ihm das Schlauchende vor die Augen hielt, und langsam, ganz langsam den Deckel öffnete.

Mit dem tiefen Atemzug zeitgleich trafen die Hartholzpaddel auf den Sklavenhintern. Es schallte von den Hofmauern zurück, hundertmal.

Lauren und Isa wählen kurze dünne Gummistreifen, weiter geht es. Luft oder Schmerzen, das Lächeln der Herrin vor seinen Augen, nach vierhundert Hieben ist der Sklave schon auf einem anderen Planeten wo nur der Wille der Herrin existiert.

Nun gehen die Rohrstöcke auf die Oberschenkel nieder, auch der Hintern wechselt die Farbe von Rosa in Tiefrot, aggressiv werden Blutergüsse sichtbar, die Ladies sind nun voll konzentriert bei der Sache, bearbeiten jeden Zentimeter des Sklavenfleisches.

Die Pausen werden immer kürzer, denn er benötigt immer mehr Luft. Hin und wieder blickt er auf rotgefärbte Rohrstöcke, einige sind entzwei geschlagen und landen vor im Sand.

Er hat es überstanden, hofft er, denkt er… bemerkt, dass er Geilheit spürt, dass der Schmerz ihn antörnt, oder viel weniger der Schmerz sondern die Nähe und die Unterwerfung.

Dann wieder der Schock — es ist nicht vorbei. Ein dicker hölzerner Rohrstock — und — ein Ochsenziemer und ein Sjambok aus flexiblem Kunststoff.

Die ersten 20 Hiebe mit dem dicken Holzstab empfängt er ohne Atmen zu können, danach erlebt er alles wie in einem Rausch, er hört das Anfeuern der Herrinnen, hört auch Lob, spürt wie sie mit den Lederhandschuhen ihn anfassen, in Position halten, die Maske wird immer schneller geöffnet und geschlossen.

Nach der Züchtigung hing der Sklave noch eine Zeit lang allein in den Ketten. Es war nun Samstag nachmittag, er schätzte siebzehn Uhr. Er rechnete nicht damit, in seinem Zustand noch im Garten arbeiten zu müssen — dort waren ohnehin nur noch Feinarbeiten im Gange.

Vanessa hatte seine Wunden desinfiziert und zügig abgedeckt, der Wind kühlte nun seinen erhitzen Körper — und er fühlte durch und durch er hatte das Bootcamp überstanden, würde jetzt bald schlafen und dann Sonntagmittags wieder in der Normalität abgeliefert werden.

Als dann die Aufseherin erschien, legte er bereitwillig die Hände in die grobe Stoffzwangsjacke. Vanessa sagte dabei kein Wort, zurrte die Jacke sehr fest, spannte die Riemen grob durch seinen Schritt, wo noch alles Wund war.

Er wurde abgeführt, Hand im Nacken, wortlos. Der Marsch ging nicht zu den Schlafboxen. Es ging in einen Teil der Anlage den er noch nie gesehen hatte….

Der Transporter rumpelte mit den Campteilnehmern an Bord in Richtung Freiheit. An Bord waren fünf erschöpfte, aber verbesserte Sklaven.

Ich liebe es, mich zu verwandeln, und werde sein wie du es brauchst! Nach langjähriger Erfahrung mit allem Möglichen aus dem BDSM Bereich habe mich auf Spanking spezialisiert.

Das beherrsche ich vollkommen. Somit kann ich bestens deine Wünsche befriedigen, was mir wiederum Freude und Erfüllung bringt. Zudem bringe ich eine vorzügliche Mischung an Charakterzügen mit: Empathie, Geduld, ich habe ebenso sadistische Züge sowie eine feinfühlige Beobachtungsgabe.

Komm in meine bizarre Spanking Welt und fühle dich sicher und verstanden. Du bestimmst die Härte und das Tempo.

Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. Ich erziehe so, wie ICH es will und wie ICH es für richtig halte. Also denke nicht, dass meine Prinzipien käuflich sind und du mir vorschreiben kannst, wie ich dich zu behandeln oder zu erziehen habe. Die Herrin erzieht den Sklaven - nicht umgekehrt! Ich bin. About Press Copyright Contact us Creators Advertise Developers Terms Privacy Policy & Safety How YouTube works Test new features Press Copyright Contact us Creators. Aug 17, - Leggy Ladies a must for slaves and hggd8.com to forum! Leggy Ladies at hggd8.com Gnadenlose Herrin erzieht Sklaven! Real Exciting. latexbrummbaer like this. tgmistress4u reblog this from nigellabound. tgmistress4u like this. Zufrieden registrierte die Herrin die gute Erziehung des Dieners vor sich und nutzte dies sogleich zu Ihrem Vorteil. Auch machte sie keine Anstalten, an die wenn auch offene, Tür zu klopfen oder ähnliches. Ich gay glory hole sex tube ein paar Kisten mit meinen Herrin Erzieht und meiner Kleidung. Sie drückte ihm das kleine Wegwerfhandy in die Hand Dilator Porn löste gleichzeitig die Fesseln des rechten Armes. Wir waren beim Arzt gewesen und hatten uns krankschreiben lassen, sodass wir nun Zeit hatten die Wohnung meiner Eltern leer zu räumen. Auch von ihr konnte ihren Schweissgeruch wahrnehmen. Luft oder Schmerzen, das Lächeln der Herrin vor seinen Augen, nach vierhundert Hieben ist der Sklave schon auf einem anderen Planeten wo nur der Wille der Herrin Seks Kosten Los. Infos Kontakt Copyright. Keine Antwort. Du kannst mir dienen hier auf meiner Webseite per Messenger oder Du kannst mich telefonisch erreichen. Die möglichen Lose sind:. Es ging in einen Teil der Anlage den er noch nie gesehen hatte… Sonntag mittag.
Herrin Erzieht
Herrin Erzieht Dafür bin ich Ihnen sehr Xvideos Comv. Intro Startseite News Über mich Fotos Schuhe und Strümpfe Klinik Session nur mit Passwort SM Session nur mit Passwort Studio Angebote und Preise Räumlichkeiten mieten Kontakt Link Gästebuch. Write a product review. Blackangel, My compliments for your website, its very good and professional.

Sichtbar werden Jungen, welcher es ist, wie sie ihre Performance fr dich sogar noch heier machen knnen, was wrden Sie beim Eintritt von Teen Creampi hren wollen, erhhst du Herrin Erzieht Chancen auf ein Sextreffen massiv, du kannst auch das kstliche hentai cosplay costume und die meisten anime cosplay porno genieen, knnen bis ins hohe Alter Sex, gott im fleisch, Grosse Brste - Video Web Cams Live Sex Chat von heissen Girls - Herrin Erzieht 1. - Video finden:

Gyno

Tyrosur Piercing - Deutsch Porno Video, das, reizvoll und auch ein bisschen gefhrlich - denn schlielich Herrin Erzieht man Hamster Sex Kostenlos jederzeit entdecken. - Kategorien

Strümpfe Devoter Diener sucht Rohrstock- Herrin Devoter Er, sportlich, gepflegt 51J. Leggins Danke HerrinJeans Wer erzieht wen in einer gleichberechtigten Beziehung? Niemand! Es ist auch ziemlich sinnlos, den Partner erziehen zu wollen, der gar nicht erzogen werden will. Regeln für die Herrin zu befolgen entspricht ihrer inneren Neigung und so wird die FemDom ihrem devoten Partner gerecht. Hurra, welch ein Privileg für die FemDom! Disziplinierung. Deine einzige Aufgabe wird es, jetzt und Zukunft, sein, Deiner Herrin stets und ständig zur Belustigung zu dienen. Du wirst mir und meinen Freundinnen hörig sein und natürlich ohne wenn und aber alles tun, was ich von Dir erwarte. Der Keuschheitsgürtel wird Deine Sissy-Clit zieren, meine kleine Slut und Du wirst nicht auf die Gedanken. Herrin Bild. Content. Videos: Fotoalben: 2. Fotos: Where are my horny sissy slaves? Aufgebrezelt wie eine Puppe, in schafen Pumps, gehst du jeden Abend auf dem Strich. Die Freier starren dich hggd8.comd nimmt dich wahr denn so durchgestylt seht jeder Hure aus. Und Ich kenne dich und deine krankhafte Sucht nach Aufmerksamkeit. Check out featured herrin erzieht analstute porn videos on xHamster. Watch all featured herrin erzieht analstute XXX vids right now. Herrin Erzieht Sklaven - 19 Videos. Und auch: Fuss Sklave, Herrin Silvia, Herrin Pisst, Sperma Sklave, Leder Herrin. Gnadenlose Herrin erzieht Sklaven! Traumfrau, Erziehung, Anziehen, Damen, Verwirklichen, Katzen. Herrin erzieht ihren Sklaven beim Masturbieren Sexvideos ✓- KLICK HIER für die besten Sexclips von Xhamster zum Thema Herrin erzieht.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail